Anfang September 1623: Nachrichten aus Wien und Prag

Im Sommer 1623 dominierten ohne Zweifel die Ereignisse im Norden und Nordwesten des Reiches, als Christian von Braunschweig den Niedersächsischen Kreis verließ und dann auf dem Weg zu den Generalstaaten von der Ligaarmee unter Tilly geschlagen wurde. Andernorts war die Situation nicht weniger kritisch, wie ein Blick auf die Nachrichtenlage in den habsburgischen Machtzentren Wien und Prag zeigt.

Die Zeitungsberichte zum Anfang des Monats September lassen erkennen, daß es in den Grenzregionen des habsburgischen Machtbereichs nach wie vor unruhig zuging. Am 30. August 1623 kam ein Bericht über die “Weissenburger Türcken”1, die mit einer Streifpartei von rund 600 Mann auf Viehraub aus waren. Die Bewertung dieser Aktion war düster: man sah darin nicht einfach einen der üblichen Überfälle, wie sie im Grenzgebiet immer vorkamen, sondern die Überlegungen gingen dahin, “als ob der Feind diß Jahr einen vnuersehen Straiff vornehmen / vnd auffs Jahr ein endlicher Friedenbruch folgen werde”2. Dazu paßte die Meldung vom selben Tag über das Regiment Breuner, das namens der niederösterreichischen Regierung in Dienst genommen worden war: in den Erblanden bereitete man sich offenbar auf neuerliche Kriegszüge vor.

Dem entsprachen Rüstungen in anderen Städten Österreichs und Oberungarns, alles in Reaktion auf “Des Bethlehems starcke Kriegsverfassung”3. Auch in Mähren selbst war die Lage kritisch: “Die Cosaggen thun in Mährn grossen schaden”. Welchem Kriegsherrn diese leichte Reiterei zuzuordnen war, blieb unklar. Ohnehin zeigte sich wieder mal, daß es darauf gar nicht ankam. Denn in Prag kamen kaiserlichen Einheiten an, die drei Tage um Prag herum logierten. Bis sie dort ihren Sold erhielten, richteten sie großen Schaden an: “nicht allein alles außgeplündert vnd verwüst / sondern auch etlicher örter gantz abgebrant”. Am 7. September kamen Nachrichten aus Prag, daß man in Schlesien Truppen bereithalte, um einen erneuten Angriff des Jägerndorfers abzuwehren4; dazu wurde im ganzen Land “der fünffte Man in bereitschafft” gehalten – also eine Mobilisierung der männlichen Bevölkerung5.

Vor dem Hintergrund wird besser verständlich, daß der Kaiser die Feldzüge im Reich von der Armee der Katholischen Liga durchführen ließ. Er selbst war mit der Stabilisierung in seinem eigenen Machtbereich vollauf beschäftigt. Es gab, wie die Meldungen zeigten, durchaus kaiserliche Truppen, doch war es fraglich, ob man sie überhaupt für die Kämpfe im Reich entbehren konnte.

Daran konnten auch die guten Nachrichten aus dem Reich letztlich nicht viel ändern. Genau in diesen Tagen kamen die Boten, die vom Sieg Tillys bei Stadtlohn berichteten. Am 24. August wurden deswegen in Prag “in allen Kirchen allhier zugleich geleutet / vnd das Te Deum laudamus gesungen”6.

Ungeachtet der Gefährdung an den Außengrenzen und der Situation im Reich gingen ansonsten die Maßnahmen zur Gegenreformation im habsburgischen Machtbereich weiter. Aus Wien meldete man am 23. August, daß man “mit schatzung der Evangelischen Heuser / dern so nicht Buger sind / allhier starck vortgefahrn”7. In Prag wurde das “Kirchlein Johan Huß genant (…) von den Augustiner München eingenommen / geweiht, vnd S. Ludwig genant”8.




Diesen Blogbeitrag zitieren
Michael Kaiser (2023, 5. September). Anfang September 1623: Nachrichten aus Wien und Prag. dk-blog. Abgerufen am 14. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/nsnz

  1. Also offenbar die in Stuhlweißenburg einquartierten Truppen. []
  2. Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 9. September 1623: https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437876 . []
  3. Also Bethlen Gabor; Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 2. September 1623: https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437872 . []
  4. Johann Georg von Jägerndorf. []
  5. Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 9. September 1623:  https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437877 . []
  6. Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 2. September 1623: https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437872 . []
  7. Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 2. September 1623: https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437872 . []
  8. Relation oder Zeitungen auß mehrerley Orten im Jahr , Ausgabe vom 2. September 1623: https://brema.suub.uni-bremen.de/zeitungen17/periodical/pageview/1437873 . []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search